Deutsch (DE-CH-AT)English (EN)Francais (Fr)

RSS-Feed abonnieren Folge D-S-T-G auf Twitter Werde D-S-T-G-Fan auf Facebook D-S-T-G auf XING D-S-T-G auf LinkedIn D-S-T-G auf Google+ D-S-T-G auf YouTube

Unsere Kunden sind mittlere und große Unternehmen, die ihre Software-Entwicklung und die zugehörigen Entwicklungsprozesse automatisieren wollen. Sie suchen - langfristig oder auch für einzelne Projekte - nach praxistauglichen Methoden und flexiblen Werkzeugen, die ihre gewachsenen Strukturen, Prozesse und Anwendungen modernisieren. Dabei legen sie Wert auf Sicherheit, Anpassungsfähigkeit und Wiederverwendung.

Wir bieten maßgeschneiderten Lösungen als Kombination aus

  • unseren Standardprodukten für die Software-Entwicklung und -Modernisierung
  • unseren Kerntechnologien für modellgetriebene Generator-Entwicklung
  • neuesten Forschungsergebnissen im Bereich Automation und Methoden
  • gezielten professionellen Services.

Unsere Werkzeuge können branchenunabhängig für alle Software-Architekturen, Technologien, Plattformen und Sprachen verwendet werden und diese harmonisch miteinander verbinden.

Zu unseren Kunden gehören namhafte Unternehmen wie Generali, AXA, Deutsche Telekom, Gothaer Systems, La Poste, RDW, Schorch, Suva, UBS und viele mehr. Lesen Sie in unseren Fallstudien, wie Unternehmen in verschiedenen Branchen Deltas Produkte einsetzen und von unseren Services profitieren.

Newsletter

Quotes

SCORE Data Architecture Integration beeinflusste auch die Qualität unserer Software-Entwicklung. Früher mussten unsere Programmierer entscheiden, welche Programme von einer Datenbankänderung betroffen waren und mussten die Änderungen dann von Hand in den Programmen durchführen. Durch die Verwendung von SCORE mit seinem automatisierten Ansatz werden alle Daten-Services gegen durchgeführte Änderungen des Datenmodells geprüft. Und nur wenn ein Kompatibilitätsproblem festgestellt wird, muss ein Programmierer die erforderlichen Änderungen durchführen. Infolgedessen haben wir mehr Sicherheit, dass unsere Programme die Datenbank korrekt nutzen.“
Wiebrand Rispens, Senior Architekt, RDW, Niederlande
RDW
Bookmark and Share